Dataset details
Ref dataset: 488 (1.0.0)
Dataset title
Befragung von deutschsprachigen Erwachsenen hinsichtlich verschiedener Aspekte von Sozialkapital - 2003
DOI 10.23662/FORS-DS-488-1
Ref dataset 488
Ref study 8791
Dataset language German
Additional information Beim vorliegenden Datensatz handelt es sich um Rohdaten, die noch Eingabefehler und Inkonsistenzen enthalten können. Es wird empfohlen, für die Sekundäranalyse Tests zur Ausreisserkontrolle und zu Inkonsistenzen durchzuführen.
Dataset version 1.0.0
Version notes
Errata
Publication date 14.06.2007
See variables on De Visu
Bibliographical citation Axel Franzen, Jürg Arpagaus: Befragung von deutschsprachigen Erwachsenen hinsichtlich verschiedener Aspekte von Sozialkapital - 2003 [Dataset]. Universität Bern; private Hochschule Wirtschaft, Zürich. Distributed by FORS, Lausanne, 2007. https://doi.org/10.23662/FORS-DS-488-1
Data type Quantitative data
Consent of respondents
Time method Cross-section
Media
  • Digitalized data file
Data collector
Available document types
  • FORS documentation
  • Syntax file
  • Other
Remarks about the documentation Beim vorliegenden Datensatz handelt es sich um Rohdaten, die noch Eingabefehler und Inkonsistenzen enthalten können. Es wurden von SIDOS weder entsprechende Tests vorgenommen noch der Datensatz dahingehend bearbeitet, weshalb Prüfungen vor einer allfällig
Restriction None
Special order
Special permission None
Status Published

Datenfile
Collection date - begin 01.03.2003
Collection date - end 31.05.2003
Analysis unit
  • Individual
Universe Ständige Wohnbevölkerung der Deutschschweiz ab 18 Jahren
Sampling description 1) Auswahl der Telefonnummern nach dem Zufallsprinzip aus dem zentralen Telefonregister der Swisscom (Twixtel); 2) Auswahl derjenigen Person im Haushalt, die zuletzt Geburtstag hatte.
Mode of data collection
  • Telephone interview (CATI, etc.)
Data collection instruments
  • Questionnaire
Data source
Weighting information Im Datensatz keine vorhanden. Im vom Forscher gelieferten Codebook wird aufgrund der Art der Stichprobenziehung, die bei Personen kleiner Haushalte zu einer höheren Teilnahmechance führt, empfohlen, eine Gewichtungsvariable zu verwenden. Das Kapitel 1. 7.
Response rate Bruttostichprobe: 2000; Nettostichprobe: 1677; Durchgeführte Interviews: 983; Gültige Interviews: 972; Ausschöpfungsquote: 48.0%
Data completeness
Number of cases 983
Number of variables 314