Details
Study title
MOSAiCH 2009. Measurement and Observation of Social Attitudes in Switzerland
Ref study 9948
Study language German
Contributing institutions
Authors
Keywords
  • Religion
  • Sozialer Wandel
  • Changement social
  • Inégalités sociales
  • Soziale Ungleichheiten
  • Eurobarometer Schweiz
  • ISSP08
  • ISSP09
  • Berufliche Stellung
  • Umfrageklima
  • Eurobaromètre suisse
  • Position professionnelle
  • Climat d'enquête
Disciplines
Period
2009
Geographical space
Schweiz - Suisse
Country
  • Switzerland
Abstract
Named MOSAiCH since 2005, this project carries out the International Social Survey Program (ISSP) and Eurobarometer surveys in Switzerland every second year. The survey is designed to allow comparative analyses both geographically and over time. The composition of the questions remains largely unchanged and includes a recurrent socio-political part, two ISSP modules, a wave-specific topic initiated by the Swiss researchers and a detailed socio-demographic part. See also description under study "MOSAiCH 2007".

Seit 2005 mit dem Namen MOSAiCH getauft, führt dieses Projekt jedes zweite Jahr die Erhebungen Eurobarometer und International Social Survey Program (ISSP) durch. Die Umfrage ist so gestaltet, dass sie sowohl räumlich wie auch zeitlich komparative Analysen ermöglicht. Die Zusammensetzung der Fragen bleibt so weitgehend unverändert und beinhaltet einen immer wiederkehrenden soziopolitischen Teil, zwei ISSP Module, ein wellenspezifisches Thema, das aus der Initiative der Schweizer Forscher stammt sowie einen ausführlichen soziodemographischen Teil. Siehe auch Beschreibung unter Studie "MOSAiCH 2007" und auf folgender Webseite http://www2.unil.ch/fors/spip.php?rubrique136&lang=de.
Results
Methods (description)
Grundgesamtheit: Bürger schweizerischer Nationalität und jene Ausländer, die deutsch, französisch oder italienisch sprechen. Die Befragten müssen mindestens 18 Jahre alt sein.
Auswahlverfahren:
1) Zufallsauswahl von 4800 Adressen aus der StraFi-Datenbank der Post, geschichtet nach 120 Sample Points in den sieben grossen NUTS2 Regionen (40 Adressen pro Sample Point). Die StraFi-Datenbank enthält eine Information über die Anzahl belieferter Einheiten pro Gebäude.
2) Aufnahme durch M.I.S. Trend Befrager von Namen und Vornamen aller Haushalte sowie Anzahl kommerzieller und institutioneller Einheiten an jeder Adresse. Zufallsauswahl unter den gültigen Einheiten von 2640 Adressen (22 pro Sample Point).
3) Auswahl der Zielperson pro Haushalt nach der KISH-Methode.
Bruttostichprobe: 2640
Nettostichprobe: 2572
Datenerhebung: Standardisierte Face-to-Face CAPI-Interviews (Computer Aided Personal Interviewing), Selbstausgefüllte Papierfragebögen PAPI (Paper and Pencil Interviewing)
Durchgeführte Interviews: 1229
Gültige Interviews (CAPI): 1229,
Ausschöpfungsquote: 47.8%
Zurückgeschickte Fragebögen (PAPI): 796 (30.9% der Nettostichprobe; 64.7% der Interviews)
Datenerhebnung durch M.I.S. Trend SA, Pont Bessières 3, 1005 Lausanne
Die Feldarbeit begann am 13. Februar und wurde am 8. August 2009 abgeschlossen. Die Fragebögen, die nach jedem Face-to-Face Interview ausgehändigt wurden und zurückgeschickt werden mussten, wurden bis am 3. November 2009 berücksichtigt.
Gewichtungen:
1. Auswahlwahrscheinlichkeit für jede Ortschaft (Sample Point) in den sieben Grossregionen
2. Auswahlwahrscheinlichkeit für jede Stichprobeneinheit (Briefkasten-Haushalt) in den Ortschaften
3. Auswahlwahrscheinlichkeit für die Zielperson in den Haushalten
Methods (instruments)
Replicated study No
Financed by
Ethical approval No
Study type
Data availability
Source (Updates) Web
Date created 22.03.2018
Date modified 28.03.2019
Start - End date 01.01.2008 - 28.12.2009